Für alle Fälle KNX-Lösungen von Theben

KNX-Lichtregelung von Theben setzt Akzente und gibt Orientierung

Dämmerung ist berechenbar. Morgens, abends. Man kann sich darauf einstellen. Das klingt banal, ist es aber nicht – gerade, wenn man die KNX-Installation daraufhin programmieren soll. Da gilt es viele Parameter zu beachten. Die Jahreszeit, den Sonnenauf- und -untergang, die tagesaktuellen Helligkeitswerte, die Witterungsverhältnisse.

Aber es geht. Und mit Theben besonders gut. Zum Beispiel vor Eingängen, Zufahrten oder auf Park-plätzen von Firmen, Industriebetrieben, Verwaltungsgebäuden oder Wohnanlagen. In Anwendungen also, in denen zu Arbeitsbeginn oder bei Feierabend verstärkt Beleuchtung benötigt wird.

KNX-Lichtregelungen von Theben setzen hier klare Akzente und geben Orientierung. Genau dann, wenn man es braucht. Außen – und natürlich auch innen.


Folgende KNX-Anwendungsbereiche und Funktionen stellen wir Ihnen vor:

Wegweisende Beleuchtungskonzepte, die überall gut ankommen

Es ist ein gutes Gefühl, nach Hause zu kommen und das Licht geht an – lange bevor man die Tür erreicht hat. Es vermittelt Sicherheit, Orientierungslicht im Garten oder auf Parkplätzen zu haben. Es ist komfortabel, sich in den Fluren von Hotels oder in Pflegeeinrichtungen auch nachts zurechtzufinden, weil sanft gedimmtes Licht einen nie im Dunkeln stehen lässt. Mit Theben lässt sich dieser Komfort einfach herstellen – mit theLuxa P KNX Bewegungsmeldern und Universaldimmaktoren, die immer für die gewünschte Helligkeit sorgen. Sei es zu einem bestimmten Zeitraum – morgens, abends oder nachts. Dauerhaft oder zeitweise. Mit bestimmten Helligkeitswerten. Oder mit bestimmten Reaktionen und Nachlaufzeiten.

TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist

Grundprinzip Orientierungslicht

In den Morgen- und Abendstunden sorgt eine Grundbeleuchtung von 40 % für Orientierung. Bei Bewegung wird die Helligkeit auf 100 % eingeschaltet. Nach einer Nachlaufzeit wird die Beleuchtung auf das Level des Orientierungslichts wieder soft heruntergedimmt.



 

Theben KNX-Beleuchtungssteuerung für Gebäude und Außenanlagen

TITLE_DE_DE does not exist

Die Vorteile auf einen Blick

1. Großer Erfassungsbereich und universelle Einsatzmöglichkeiten

  • Der Außenbewegungsmelder theLuxa P300 KNX hat einen großen Erfassungsbereich von bis zu 16 m und einen separaten Unterkriechschutz.
  • Er eignet sich zur Decken- und Wandmontage. Eckwinkel zum Einbau in innen oder außen liegenden Ecken, sowie Abstandsrahmen für die seitliche Kabelführung sind im Lieferumfang enthalten.

    
2. Durchdachte Applikationen

  • theLuxa P300 KNX ermöglicht das Umschalten zwischen alternativen Werten für die Helligkeit und Nachlaufzeit. Hierdurch können für die verschiedenen Tageszeiten und Situationen   unterschiedliche Werte berücksichtigt werden.
  • Die wichtigsten Einstellungen wie Helligkeit und Nachlaufzeit können über die KNX-Objekte im laufenden Betrieb geändert werden.


3. Hohe Investionssicherheit

  • In den KNX-Universaldimmaktoren sind verschiedene Dimmkurven hinterlegt, die das Dimmverhalten in Abhängigkeit vom verwendeten Leuchtmittel korrigieren und so für ein stufenloses und flackerfreies Dimmen von LED-Leuchtmitteln sorgen.
  • Die Dimmleistung beträgt je nach Gerätetyp 400 W bzw. 200 W pro Kanal. Wird mehr Leistung benötigt, lässt sich dies durch Parallelschalten von zwei Kanälen auf 800 W bzw. 400 W verdoppeln.
  • Auch die KNX UP-Schaltaktoren, wie z. B. der SU 1 KNX, sind für hohe Einschaltströme optimiert und bieten durch die integrierten Binäreingänge flexible Anwendungsmöglichkeiten.
theLuxa P Produkt

theLuxa P KNX

Dieser Bewegungsmelder hat einen sehr großen Erfassungsbereich von rund 16 Metern. Ein Vorteil gerade bei großen Gebäudeanlagen, denn so genügen weniger Melder, um größere Eingangsbereiche, Parkplätze oder Zufahrten abzudecken. Er ist variabel an Wänden oder Decken mon­tierbar. Viele seiner Funktionen können einfach mit der Fernbedienung theSenda vom Boden aus geändert werden.

Zum Produkt
DM 8 2 T KNX

DM 8-2 T KNX

Egal ob Sie sich für die FIX-Reihe oder die MIX-Serie entscheiden – mit den KNX-Universaldimmaktoren von Theben dimmen Sie Leuchtmittel wie LEDs, Halogen- und Energiesparlampen stufenlos und flackerfrei. Die Zeiten der hohen Wattagen sind vorbei. Die Kunst liegt heute im Dimmen von LEDs mit kleinen Wattagen. Theben trägt diesem Trend Rechnung und bietet Dimmaktoren deren Minimallast gerademal 2 Watt beträgt.

Zum Produkt
RMG 8 S KNX

RMG 8 S KNX

Der 8-Kanal Schaltaktor RMG 8 S KNX ist gerademal 4 Module breit und schaltet dennoch Einschaltströme bis zu 800 A (200 µs) je Kanal  sicher und zuverlässig. Mit dem kompletten Sortiment von KNX MIX2 Aktoren öffnen sich neue Gestaltungsspielräume in der Gebäudeautomation. Alles, was Sie brauchen ist ein Grundmodul, an das sich bis zu zwei Erweiterungsmodule Ihrer Wahl anschließen lassen.

Zum Produkt
SU 1 KNX

SU 1 KNX

Dank kompakter Bauform findet der KNX UP-Schaltaktor in jeder Schalter-/Verteilerdose Platz und schaltet dennoch Einschaltströme von bis zu 740 A zuverlässig und sicher. Zwei externe Eingänge zum Anschluss von Taster, Meldekontakt oder Temperatursensor bieten maximale Flexibilität.

Zum Produkt

Energiesparendes Zusammenspiel zweier offener Standards: KNX und DALI

Seien es Großraumbüros, Klassenzimmer oder Seminarräume: Fensternah ist es hell, in der Tiefe des Raums ist es dunkler. Morgen- und Abenddämmerung sowie schlechtes Wetter verstärken diesen Effekt. Für angenehm homogene und energieeffiziente Lichtverhältnisse sorgt die KNX-Gebäudeautomation mit Konstantlichtregelung, die die DALI-Lichtsteuerung mit einbezieht.

Theben bietet dafür die entscheidenden Präsenzmelder: PlanoSpot KNX und thePrema P360 KNX decken mit quadratischen Erfassungsbereichen große Räume optimal ab. Mit den drei gerichteten Lichtmessungen wird die Helligkeitssituation von PlanoSpot KNX und thePrema P360 KNX exakt ermittelt. Dadurch ist es möglich, für zwei Leuchtengruppen jeweils eine separate Konstantlichtregelung zu realisieren. Das große Einsparpotenzial: Dank des quadratischen Erfassungsbereichs decken in der Regel weniger Präsenzmelder die Räume besser ab. Das spart Zeit und Geld für Geräte, Montage und Programmierung. Und aufgrund der exakten Lichtmessung und der entsprechenden Lichtsteuerung über das DALI Gateway KNX ist höchste Energieeffizienz vorprogrammiert.

Mit dem DALI Gateway KNX plus lassen sich 64 DALI-Teilnehmer in bis zu 16 Leuchtengruppen unterteilen. Zwischen den Leuchten und der KNX-Gebäudeautomation werden Informationen bidirektional ausgetauscht. Der Vorteil: Die Leuchten sind nicht nur steuerbar, sondern auch Ausfälle der EVGs oder der Leuchtmittel können in einer KNX-Visualisierung angezeigt werden.

Konstante Lichtverhältnisse systemübergreifend realisiert

Wir alle haben ein unterschiedliches Gefühl für Temperatur. Und ähnlich wie beim indviduellen Temperaturempfinden, geht es uns mit der Helligkeit: Zu hell oder zu dunkel sind dehnbare Begriffe und werden von jedem anders wahrgenommen.

Dass Licht ein wichtiges Gut ist, ist uns aber allen klar. Eine wachsende Zahl von Experten weist in einer Vielzahl von Studien schon seit Jahren auf die gesundheitlichen Aspekte einer schlechten Beleuchtung hin.

Die Herausforderung ist klar definiert: Auf der einen Seite gilt es, Energie zu sparen und den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Auf der anderen Seite steht der Anspruch, permant gute Lichtverhältnisse zu schaffen, unter denen Menschen konzentriert und ohne gesundheitliche Belastungen arbeiten können. Die geeignete Lösung dazu bietet Ihnen Theben.

TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist

Gerichtete Lichtmessungen

Die Präsenzmelder thePrema P und PlanoSpot KNX registrieren dank unterschiedlich ausgerichteten Lichtmessung die Sonneneinstrahlung und steuern die fensternahe Lichtgruppe unabhängig von der Lichtgruppe im Rauminneren.



 

Theben KNX-Helligkeitsregelung im Zweckgebäude

TITLE_DE_DE does not exist

Die Vorteile auf einen Blick

Hohe Erfassungsqualität

  • Die Präsenzmelder thePrema P und theRonda P verfügen über vier sich teilweise überlagernde Passiv-Infrarot Sensoren. Diese Überlagerung sorgt für eine sehr engmaschige Abdeckung, bei der auch sitzende Tätigkeiten mit nur wenig Bewegung, sicher erkannt werden.
  • Für einen deckenbündigen Einbau empfehlen wir die Präsenzmelder PlanoCentro und PlanoSpot mit nur 3 mm Aufbauhöhe und einer sehr guten Erfassungsqualität dank Spiegeloptik. Auch der neue theRonda S360 FLAT mit nur 5 mm Aufbauhöhe ist fast unsichtbar.


Optimierter Energieverbrauch

  • Die Funktionen „Kurzzeit-Präsenz für Durchgangszonen” und „Adaptive Nachlaufzeit” optimieren die Energie-einsparung und reduzieren damit den Energieverbrauch merklich.
  • Das Licht lässt sich je nach individuell gewünschter Einstellung vollautomatisch über den Melder steuern. Oder halbautomatisch: Hierbei kann über den Lichtschalter das Licht eingeschalten werden. Das Ausschalten übernimmt der Präsenzmelder.


Mehr Komfort und Flexibilität

  • Die wichtigsten Einstellungen wie „Nachlaufzeit” und „Helligkeitsschwelle“ können bei den KNX-Präsenzmeldern über KNX-Objekte im laufenden Betrieb geändert werden.
  • Mit dem DALI-Gateway KNX plus lässt sich die Beleuchtung nicht nur schalten und dimmen; dank Unterstützung von Device Type 8 (DT8) ist auch eine Farb- und Farbtemperatursteuerung möglich.
  • Eine Bedienung und Steuerung der Beleuchtung ist mit dem Raumcontroller iON 108 KNX möglich. Die bis zu 20 Funktionen des iON 108 KNX können per Taste und Display, sowie auch mit einer App bedient werden.
thePrema P KNX

thePrema P KNX

Ein 360°-Erfassungsbereich von 10 x 10 Metern, eine adaptive 2-Kanal-Mischlichtmessung, 3 Kanäle Licht – das sind nur einige der Eigenschaften, die thePrema P KNX zum idealen Präsenzmelder für die KNX-Gebäudeautomation machen. Seine ganze Klasse zeigt der Melder, wenn über ihn nicht allein die Beleuchtung, sondern über seine zwei separaten Präsenzkanäle auch die Gewerke Heizung, Lüftung, Klima gesteuert werden.

Zum Produkt
theRonda P KNX

theRonda P KNX

theRonda P KNX ist eine ausgezeichnete Ergänzung zu thePrema P KNX. Vor allem, wenn es darum geht, über die Klassenzimmer hinaus große Räume wie die Aula oder auch die Sporthalle in die KNX-Gebäudeautomation einzubinden. theRonda P KNX verfügt über einen großen runden Erfassungsbereich von 25 m im Durchmesser und ist für alle Anwendungen bei ungewöhnlichen Raumgeometrien wie fächerförmige Konzertsäle oder Veranstaltungshallen geeignet. Die Möglichkeit der Montagehöhe von 2 - 15 m sowie die hohe IP-Schutzart von IP 54 macht ihn zum Allrounder.

Zum Produkt
DALI Gateway 64

DALI-Gateway KNX plus

Das DALI-Gateway KNX plus verbindet das DALI-Protokoll der digitalen Lichtsteuerung mit der raumübergreifenden Gebäudeautomation. Es steuert bis zu 64 Betriebsgeräte mit DALI-Schnittstelle einzeln oder in Gruppen. Die Inbetriebnahme kann entweder über ETS 5 (DCA) oder über das integrierte Webinterface mit einem mobilen Endgerät durchgeführt werden. Ein weiteres Highlight ist die Unterstützung von DALI DT8, wodurch die Steuerung von Farbe und Farbtemperatur ermöglicht wird.

Zum Produkt
iON KNX

iON 108 KNX

Beim Raumcontroller iON 108 KNX kann für jede der bis zu 20 Funktionen ein Icon aus einer Bibliothek ausgewählt werden. Das Icon lässt sich durch passende Funktionsnamen ergänzen und zeigt den aktuellen Status an. Dies vereinfacht das Bedienen und Navigieren am Raumcontroller erheblich. Noch einfacher wird die Bedienung durch den Zugriff via App. Durch die integrierte Bluetooth-Schnittstelle wird eine komfortable und zugleich sichere Verbindung zwischen iON 108 KNX und Smartphone oder Tablet hergestellt.

Zum Produkt
TA S4 KNX

TA 4 S KNX

In manchen Fällen ist es sinnvoll, in eine automatische Lichtregelung manuell eingreifen zu können. Zum Beispiel, um das Licht an der Tafel im Klassenzimmer dauerhaft ein- oder auszuschalten. Die Tasterschnittstelle mit 4 Binäreingängen bietet die Möglichkeit, hierzu konventionelle Taster und Schalter zu nutzen.

Zum Produkt

Theben KNX-Jalousiesteuerung

Sonnenstand, Sonnenlicht und eine Jalousie, die immer richtig reagiert

Im Osten geht die Sonne auf, im Westen geht sie unter – aber dazwischen und übers Jahr hinweg zeigt sie doch einen erstaunlich variablen Verlauf, der sich auf Gebäude, Zweckbauten und die Menschen, die darin arbeiten, sehr unterschiedlich auswirkt.

Da wird es den einen schnell zu warm, die anderen werden vom einfallenden Sonnenlicht geblendet. Wer konstante Licht- und Wärmeverhältnisse herstellen und eine effiziente Arbeitsatmosphäre sichern möchte, findet in der KNX-Gebäudeautomation von Theben genau die Bausteine, die dem komplexen Zusammenspiel von Sonnenstand, Azimut und Elevation etwas entgegensetzen: Einen Sonnenschutz mit Sonnenstandsnachführung.

Und energieeffizient ist das Ganze auch: Denn im Winter wird die Sonnenenergie genutzt, um die Heizkosten zu senken, und im Sommer über die Beschattung der Kühlaufwand reduziert.

Sonnenstandsnachführung für einen besseren Blendschutz

Die Temperatur beträgt 21 Grad Celsius, die Windgeschwindigkeit 7,5 Stundenkilometer, es ist sehr hell und es regnet nicht – kurz: Es ist ein schöner, sonniger Tag. Daten wie diese liefert die Meteodata 140 S GPS KNX an das Theben Multifunktionsdisplay VARIA 826 S KNX in den jeweiligen Räumen und an die MIX2-Jalousieaktoren im Schaltschrank – und schon erfolgt die Beschattung gemäß der mitgelieferten GPS-Ortung.

Im Grunde ist alles eine Frage der Programmierung: Wie steht die Fassade zum Sonnenverlauf? Zu welcher Tageszeit erscheint die Sonne im definierten Schutzbereich, wann verlässt sie ihn? Und wie ändert sich ihr Stand im Laufe des Tages und im Verlauf des Jahres? Die Elevation gibt dabei die Höhe der Sonne an, der Azimut die Richtung, aus der das Sonnenlicht scheint. Das Zusammenspiel von GPS-Wetterstation, Multifunktionsdisplay und KNX MIX2- Jalousieaktor sorgt zuverlässig dafür, dass immer angenehme Lichtverhältnisse auf der Sonnenseite der Fassade herrschen – ohne dabei zu bBlenden. Nicht zu verachten ist auch der positive Effekt auf die Klimaregelung, denn eine sinnvolle Beschattung sorgt vor Überhitzung und reduziert die Energiekosten für die Kühlungssteuerung. Und das alles bei höchster Sicherheit versteht sich: Denn bei Sturm, Eis und Frost fährt die Jalousie automatisch nach oben.

Der Vorteil der Theben KNX-Lösung: Im Gegensatz zu anderen Anbietern erfolgt die Verarbeitung der Messdaten direkt in der Wetterstation. Ein zusätzliches Modul ist nicht erforderlich.

TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist

Lamellennachführung

Bei hoher Sonneneinstrahlung wird die Position der Lamellen automatisch und mit Verlauf der Sonne angepasst. So wird blendendes und direkt einfallendes Sonnenlicht vermieden, ohne das Tageslicht vollständig auszuschließen. 



 

Theben KNX-Jalousiesteuerung geht mit der Sonne

TITLE_DE_DE does not exist

Die Vorteile auf einen Blick

1. Weniger Komponenten – Reduzierte Kosten

  • Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern erfolgen die Verarbeitung der Messdaten und die Sonnenstandsnachführung direkt in der KNX-Wetterstation Meteodata 140 S GPS KNX. Ein zusätzliches Steuermodul ist nicht erforderlich.
  • Die Wetterstation sichert die Behänge vor Frost, Sturm oder Regen und fährt sie in eine sichere Position. Passivhäuser mit innenliegenden Jalousien profitieren vom Jalousieaktor JME 4 T 24V: Die 24V-Variante ist für diese Anwendungsfälle optimal.


2. Anpassungsfähig

  • Durch das transparente Gehäuse der KNX-Wetterstation Meteodata schimmert die Hintergrundfarbe der Fassade und die Wetterstation fügt sich harmonisch in die Architektur ein.
  • Auch die Nachrüstung ist mit den KNX Funkaktoren einfach und ohne großen Leitungsaufwand möglich. Die Kommunikation mit KNX Data Secure Verschlüsselung bietet maximale Sicherheit.
  • Maximale Flexibilität ermöglichen die Schalt-/Jalousieaktoren der MIX2- und FIX-Serien. Die Ausgänge der 8- und 16-Kanal Aktoren erlauben eine individuelle Verwendung als Schalt- oder Jalousiekanal. Dadurch können Sie kostengünstig mit nur einem Gerät Antriebe steuern und auch Verbraucher schalten.


3. Energiesparender Komfort

  • Die Sonnenstandsnachführung sorgt für ein sehr angenehmes und blendfreies Arbeiten. Die Heizungs- und Kühlungsunterstützung trägt dazu bei, den Energieverbrauch zu jeder Jahreszeit zu reduzieren.
Meteodata 140 S GPS KNX

Meteodata 140 S GPS KNX

Die Verbindung aus Kombisensor, Wetterstation und integriertem GPS-Empfänger macht Meteodata 140 S GPS KNX zu einem wahren Wetter­experten. Die Berechnung von Azimut und Elevation erfolgt automatisch. Temperatur, Regen, Wind und Helligkeit werden exakt erfasst. Dank der insgesamt drei Helligkeitssensoren eignet sich die Wetterstation für die Sonnenschutzsteuerung von bis zu acht Fassaden.

Zum Produkt
iON 104 KNX Produktbild 520x294

iON 104 KNX

Die iON KNX Tastsensoren mit integriertem Busankoppler ermöglichen eine sichere Inbetriebnahme und Kommunikation durch Unterstützung von KNX Data Secure.  Zur Steuerung der Funktionen Schalten, Dimmen, Jalousie, Wertgeber, Betriebsart, Szene, Farbsteuerung oder Sequenz. Mit dem integrierten Temperatursensor ist zudem eine Raumtemperaturregelung über die Heizungsaktorik möglich. Zustände werden über mehrfarbige Status-LEDs mit einstellbarer oder automatisch geregelter Helligkeit angezeigt. Eine transparente Abdeckung ermöglicht die individuelle Beschriftung der Tasten.

Zum Produkt
JU 1 RF KNX

JU 1 RF KNX

Der Funk-Jalousieaktor steuert die Antriebe von Jalousien, Rollläden, Sonnen- und Sichtschutzeinrichtungen, Dachluken und Lüftungsklappen. Taster, Fensterkontakte oder auch ein Temperatursensor können über die beiden integrierten Eingänge direkt in das System eingebunden werden. Der Aktor verfügt zudem über eine integrierte Heiz-/Kühlunterstützung, sowie eine Lüftungsautomatik. Perfekt, wenn es darum geht, Beleuchtung, Raumtemperatur und Sonnenschutz optimal aufeinander abzustimmen.

Zum Produkt
RMG 8 S KNX2

RMG 8 T KNX

Mit den KNX MIX2-Aktoren sind verschiedene Kombinationen aus Grundgerät und Erweiterungen möglich. Der Universalaktor bringt noch mehr Abwechslung in das System, da bei diesen die Kanäle entweder als Schaltausgang oder zur Ansteuerung von Antrieben verwendet werden können. Auch in der FIX-Serie sind diese Schalt-/Jalousieaktoren verfügbar.

Zum Produkt

Theben KNX-Raumklimaregelung

Frische Luft mit einer Raumklimaregelung, die einfach mehr im Blick hat

Im Grunde ist es eine Geschichte wie aus dem Lehrbuch: Es ist heiß, die Luft ist stickig – und keiner kann sich konzentrieren. Eine Standardsituation aus einem x-beliebigen Klassenzimmer. Wer lernen soll, braucht frische Luft. Eine KNX-gesteuerte Heizungsregelung von Theben sorgt genau dafür.

Wie? Über einen schönen Nebeneffekt: Denn die KNX-Klimaregelung von Theben ermittelt die Raumtemperatur und führt eine CO2-Messung durch, die Rückschlüsse auf den Sauerstoffgehalt ermöglicht. So sorgt sie nicht nur für angenehme Wärme, sondern gibt auch Hinweise darauf, wann mal wieder frische Luft eingelassen werden sollte.

Und davon haben alle etwas: nicht nur Schüler, Lehrer und Schule, sondern auch der Bauherr – und jeder, der diese clevere Form der Gebäudeautomatisierung empfiehlt, installiert und pflegt.

Pädagogisch wertvoll: Temperaturmessung mit CO2-Messung

Richtig sinnvoll ist eine KNX-Installation erst, wenn es um raumübergreifende Gebäudeautomation geht. Zum Beispiel um die Temperaturregelung in sechs Klassenzimmern. Egal ob zentrale oder dezentrale Steuerung: Theben hat die passende Lösung mit verschiedensten Bauformen von Heizungsaktoren.

In den Klassenzimmern misst der CO2-Sensor AMUN 716 S KNX die Raumtemperatur, die relative Luftfeuchte sowie den CO2-Gehalt der Luft. Der Heizungsaktor wiederum regelt die Heizung in Abstimmung von Innen- und Außentemperatur.Beim Theben Fan-Coil-Aktor müssen Sie sich nicht zwischen Heizen oder Kühlen entscheiden: Der Fan-Coil bietet – je nach Art der Installation – beide Möglichkeiten. Und der Fan-Coil-Aktor kann beide regeln. Damit bietet Ihnen Theben eine hohe Investtionssicherheit und Flexibilität.

Bei milder Wetterlage stellt das System auf Sommerbetrieb um und senkt den Energieverbrauch. Bei Öffnung eines Fensters springt der Frostschutzbetrieb an. Per Knopfdruck auf den Präsenztaster wird in den Komfortbetrieb geschalten. In jedem Fall genießen die Schüler in den Klassenzimmern gleichbleibend angenehme Temperaturen. Zusätzlich gibt der Raumfühler über die CO2-Messung Hinweise auf die Luftqualität und wann einmal wieder gelüftet werden sollte. Steuern lässt sich die Heizungsregelung über das Multifunktionsdisplay VARIA 826 S KNX oder theServa. Erweiterbar ist das System auf bis zu zwölf weitere Räume.

TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist
TITLE_DE_DE does not exist

Der AMUN 716 S KNX CO2-Raumluftsensor misst neben der CO2-Konzentration im Bereich von 300–5.000 ppm auch Luftfeuchte und Temperatur.

Raumklima Tabelle CO2 1290 DE



 

Theben KNX-Raumklimaregelung achtet auf Temperatur, Luftqualität und Energieverbrauch

TITLE_DE_DE does not exist

Die Vorteile auf einen Blick

1. Weniger Geräte, weniger Installationsaufwand

  • In jedem unserer aktuellen Heizungsaktoren ist für jeden Kanal ein eigenständiger und vollwertiger Raumtemperaturregler hinterlegt. Die Raumtemperatur wird vom jeweiligen CO2-Sensor AMUN 716 S KNX in den einzelnen Räumen an den Heizungsaktor übermittelt. Das reduziert die Gerätekosten, da nicht fürjeden Raum ein separater Raumtemperaturregler benötigt wird.
  • Der Installationsaufwand lässt sich durch Verwendung des UP Heizungsaktor HU 1 KNX oder die Funkvariante HU 1 RF KNX erheblich reduzieren. Beide Geräte unterstützen zudem eine sichere Kommunikation nach KNX Data Secure Standard.


2. Sicher überwacht

  • Der Fan-Coil Aktor FCA 2 KNX verfügt über 2 Eingänge zur Kondensatüberwachung und zum Anschluss eines externen Temperatursensors oder Fensterkontakts.
  • Alle unsere aktuellen Heizungsaktoren verfügen über einen Schutz vor Überlast und Kurzschluss, denn: Sicher ist sicher.


3. Universell einsetzbar

  • Der FCA 2 KNX unterstützt sowohl 2- als auch 4-Rohr-Systeme. Über das 2-Rohr-System lässt sich je nach Bedarf heizen oder kühlen. Das 4-Rohr-System besteht aus einem getrennten Vorlauf und Rücklauf für das Heiz- und Kühlsystem. Die Ventile werden über 0-10 V-Ausgänge gesteuert, der Lüfter wahlweise schaltend oder ebenfalls über 0-10 V.
  • Mit dem HMT 12 S KNX lassen sich wahlweise 12 x 24 V oder 0–10 V Stellantriebe ansteuern.
AMUN

AMUN 716 S KNX

Der CO2-Sensor AMUN 716 S KNX überwacht die CO2-Konzentration in Schulen und Klassenzimmern, in Büros und Tagungsräumen oder auch in Passiv- und Niedrigenergiehäusern. Dank integriertem Temperaturregler eignet er sich ideal zur effizienten Regelung der Raumtemperatur und zur raumluftabhängigen Ansteuerung von Lüftungssystemen in der KNX-Gebäudeautomation. Mit der universellen Montageplatte lässt sich der AMUN 716 S KNX auf der Wand oder in einer Schalterdose installieren.

Zum Produkt
HU 1 KNX

HU 1 KNX

Mit dem KNX UP Heizungsaktor HU 1 KNX entfällt die kostenintensive Verdrahtung im Schaltschrank. Zwei Binäreingänge pro Gerät, davon einer mit Temperatursensor kombinierbar und Spannungsversorgung über Busspannung.

Zum Produkt
HMT 12 S KNX

HMT 12 S KNX

Der KNX-Heizungsaktor HMT 12 S KNX von Theben lässt sich einfach mittels Trageschiene im Heizkreisverteiler montieren. Er bietet eine Vielzahl leistungsfähiger Funktionen, mit denen sich die Energieeffizienz des Heizungssystems deutlich steigern lässt:

  • Bedarfsgerechte Anpassung der Vorlauftemperatur
  • Kein KNX-Raumthermostat notwendig
  • Variables Ausgangssignal
  • Bedarfsabhängige Ansteuerung
  • Praktische Schutzfunktionen
Zum Produkt
FCA2 KNX

FCA 2 KNX

Der Fan-Coil Aktor FCA 2 KNC bietet alle Annehmlichkeiten, die Sie sich von einer Heizungssteuerung wünschen: Die Temperatur lässt sich dank der proportional ansteuerbaren Stellventile (1-10 V) aufs Grad genau erhöhen oder absenken. Ideal für Hotelzimmer, Bürogebäude und Apartementanlagen.Die beiden Eingänge bieten die Möglichkeit, einen externen Temperatursensor oder Fensterkontakt anzuschließen und das Kondensat zu überwachen. Der FCA 2 KNX unterstützt sowohl 2- als auch 4-Rohr-Systeme und kann auch kleine Split-Units ansteuern.

Zum Produkt